Varroabekämpfung und Anderes

Am 26.6. erntete ich den letzten Honig von den Völkern im Garten. Da es für die Bienen nichts mehr zu Sammeln gab, erntete ich von den Gartenvölkern nur jeweils 4 bis 6 Honigwaben; der Rest verblieb als Futterreserve im Volk. Heute kam endlich das bestellte Futter, und ich machte mich daran, nun auch die Völker an den externen Ständen abzuenten und einzufüttern. Andere Imker hatten mich bereits vorgewarnt: Der Honig sei so zäh, dass er kaum aus den Waben gehe. Als ich die ersten Waben in Händen hielt und diese unglaubhlich zähe Masse in den Zellen sah, verzichtete ich kurzentschlossen auf Schleuderversuche. Sollen die Bienen ihren Homig behalten. Mit meinen 86 kg Sommertracht bin ich besser dran, als jene Imker, die mit Müh und Not ein paar Kilo Spättracht aus den Waben schleudern.

Zwischen dem 15.7 bis zum 22.7. habe ich von 8 Völkern Zwischenbodenableger zur Varroabekämpfung gemacht. Die halb mit Honig gefüllten Honigzargen kamen auf das Bodenbrett, 2 bienenbesetzte Pollenwaben und 3 Leerwaben dazu, Königin rein und von 2 – 3 weiteren WAben Bienen hineingefegt und Plastikfolie drauf. Dieses Volk kann nun ohne medikamenelle Behandlung überweintern. Alle restlichen Waben – Brutwaben, Pollenwaben, Honigwaben falls vorhanden, kamen auf die Folie. Deckel drauf. Der obere Volksteil ist nun weisellos. Die Brut läuft aus, und da es bald keine Brut mehr gibt, die verdeckelt werden könnte, sterben die Milben, ohne Nachkommen zeugen zu können. So wird auch dieser Volksteil entmilbt.

Es gibt allerdings Kritiker, die nicht glauben, dass der obere Volksteil entmilbt wird. Sie bevorzugen die Entmilbung des oberen Teils mit Ameisensäure – nicht zuletzt, weil sie ihn als Milbenschleuder ansehen, der die gesunden Volksteile reinfizierren könnte.

Ich werde wohl beides ausprobieren.

Da ich einige Völker habe, die im Juni bereits längere Zeit weisellos waren  und dadurch kaum Milben aufweisen, werde ich sie vorerst gar nicht behandeln.  Erst wenn jede 10. Biene auf der Wabe eine Milbe trägt, werde ich etwas unternehmen (Tipp von Dr. Büchler).

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s