Vermehrung eines Bienenvolkes

Langsam wurde es Zeit, die Völker nach Weiselzellen abzusuchen, sonst verliere ich noch meine besten Königinnen. Also öffnete ich mein bestes Volk 9 und fand auf Anhieb auf 5 oder 6 Waben jeweils 2 – 3 offene Weiselzellen. Da ich fürchtete, dass die Königin bereits mit einem Teil des Volkes geschwärmt sein könnte – ich fand im Brutbereich leere unbestiftete Areale, also plante die Kö schon länger den Abflug – durchsuchte ich die Waben sorgfältig. Nach über einer Stunde (!) fand ich sie endlich und zeichnete sie grün für 2009. Dann machte ich eine Schwarmvorwegnahme, indem ich von 3-4 Waben die Bienen in in einen Ablegerkasten mit Futterwaben, Leerwaben und Rähmchen mit Anfangsstreifen fegte und die Weisel zusetzte. Ich brachte dieses neue Völkchen 9 zum Außenstand „Tannenschonung“. Dann machte ich einen weiteren Ableger mit einer Wabe, an der mehrere Weiselwiegen hingen, Futterwaben usw.. Diesen Ableger brachte ich noch etwas weiter weg (Kiefernwald). Mit ihm möchte ich das varroaträchtige Volk 21, das vorher entweiselt wird, vereinigen.
Danach prüfte ich noch die Völker 1, 10 und 14. Sie hatten allesamt noch keine Weiselzellen angelegt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s