Außenstand

Am Vormittag kontrollierte ich die Völker 1, 4 und 5. V1 ist stark, hat viel Brut und Honig. Da im 2., Brutraum zu viele volle Honigwaben waren, hängte ich einige in den Honigraum, sodass in den Brutzargen Platz für Drohnenrähmchen entstand.

V4 ist doch nicht so stark wie vorher angegeben. Ich stufe es nun eher als mittelstark bis schwach ein: 6 Wabengassen sind besetzt.

V5 ist mittelstark. Es füllt 1,5 Zargen.

Am Mittag fiel mir ein, dass die gestrige Kontrolle der "Doppelvölker" ergeben hatte, dass das obere Vok dieselbe Stärke wie das untere hatte. Deshalb konnte das untere das obere nicht mehr verstärken, sodass ich beide Völker wieder trennen konnte. Ich stellte das obere (V10) an den Standplatz des unteren, und das untere (V6) brachte ich an an den Außenstand. Die Honigzarge bekam das ehemals obere Volk V10, da diese nicht so leicht zum Außenstand zu transportieren gewesen wäre.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s